BLOG‎ > ‎

Ζήτω η Ελλάδα!

veröffentlicht um 06.07.2015, 00:40 von Ulrich Seibert

Liebe Griechen,

sehr vielen Leuten in Deutschland geht es ähnlich wie euch. Gut, wir haben (noch) ein Sozialsystem, das wohl anders als bei euch die meisten Härtefälle abmildert, aber dennoch sind Millionen Menschen von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Und es werden täglich mehr. Aber der Deutsche wehrt sich nicht, der Deutsche bleibt stoisch und erduldet, was kommt, denn er glaubt zu wissen, dass nie etwas Besseres nachkommt. Deshalb wird er dem Besseren nie eine Chance geben und schön brav diejenigen weiterwählen, die ihm die Malaise eingebrockt haben. Nur ja keine Experimente!

Ganz anders die Mehrheit von euch Griechen: Wohl wissend, dass ihr gegen einen übermächtigen Gegner angetreten seid, der euch noch einige Jahre lang furchtbar weiterquälen kann, habt ihr euch gestern dennoch widersetzt! Was sich daraus ergibt, wird die Zukunft zeigen. Gut möglich, dass der 5.7.2015 der Tag sein wird, an dem Griechenland Europa gerettet hat, indem sie dem neoliberalen Kurs der meisten europäischen Regierung ein klares "Ochi!" zugerufen habt. Die Daten zeigen uns seit Jahren, dass Neoliberalismus nicht die Lösung ist, sondern das Problem. Die Mächtigen haben erkannt, dass man mit Kriegen richtig viel Geld machen kann. Dementsprechend haben wir heute mehr Kriege auf dem Planeten als zur Zeit des Zweiten Weltkriegs. Ungleiche Einkommensverteilung, Umweltzerstörung, Ausbeutung der ärmsten Länder, Klimaproblematik: Welche Antwort bietet der Neoliberalismus auf diese Fragen? Er KANN keine Antwort geben, weil er sich - mit Recht - gar nicht zuständig fühlt. Zuständig ist die Politik. Aber die hat nichts Besseres zu tun, als an ihrer eigenen Entmachtung zu arbeiten (TTiP, TISA, Ceta) und sich als Erfüllungsgehilfe des Großkapitals zu gerieren.

Was auch immer in der Zukunft geschieht, ich kann nur hoffen, dass mehrere Völker sich eurem mutigen Aufschrei anschließen und dass so eine Lawine ins Rollen kommt, die letztlich dazu führt, dass die Märkte sich demokratiekonform verhalten und nicht umgekehrt! Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Wenn dies geschieht, wird der 5. Juli einst ein Feiertag sein! Ζήτω η Ελλάδα!

Comments