Über mich

Willkommen auf der Homepage von Ulrich Seibert, Autor, Bayern!

Schreiben - in der Schule war das ein Horror für mich. Allein die Vorstellung, eine etwa zwölfseitige Facharbeit abliefern zu müssen... Lange Texte zu verfassen habe ich gerne vermieden. Doch eines Tages musste ich. Der Musikverlag, in dem ich arbeitete (als Diplom-Kaufmann!), hatte den Auftrag, eine multimediale Musikinstrumentenkunde für die Ausbildung von Musikkaufleuten zu erstellen und da ich selbst passionierter E-Gitarrist mit viel Banderfahrung war und ein Autor für diesen Spezialbereich nicht greifbar, blieb die Arbeit an mir hängen. Aus der Pflicht erwuchs Interesse, aus Interesse wurde Leidenschaft. Bald schrieb ich regelmäßiger: ein Kinderbuch für meinen Sohn, später - ebenfalls für ihn - eine Harry-Potter-Geschichte, in der er selbst einen nicht unwichtigen Part übernahm.



Gegen Ende dieser Arbeit realisierte ich, dass es eine eigene Literaturgattung namens Fanfiction gibt. Zielstrebig stürzte ich mich darauf, denn beim Spielen auf einer Plattform kann man sich ganz auf bestimmte Aspekte des Schreibens konzentrieren: Eine Story zu entwickeln, eine gute Dramaturgiekurve, Spannung und Konflikte aufzubauen und zu lösen, interessante Persönlichkeiten zu modellieren, mehrere nebeneinander laufende Erzählstränge oder einfach auch nur ungewöhnliche Erzählstile. Der Leser wird eine solche Geschichte (sofern sie nicht zu sehr langweilt) in der Regel trotzdem genießen, weil er das Umfeld, in dem sie spielt, schon kennt und liebt.

Ein Autor, der freie Inhalte schreibt, muss sich dagegen zu jeder Zeit über all die obigen Aspekte (und mehr) kümmern. Er muss handwerklich fit sein, faszinierende Ideen entwickeln können, seine Leser mitreißen können und sollte sprachlich kreativ sein. Ein nicht ganz einfacher Job. Und es gibt verdammt viele Leute, die schreiben... Na und? Auf geht's...
Untergeordnete Seiten (1): Vita