Fanfictions

Es gibt lediglich zwei "Welten", in denen ich mich mit Fanfictions bewegt habe: Harry Potter und Star Wars. Alle PDFs und E-Books (mobi, epub) können legal und kostenfrei heruntergeladen werden (rechte Maustaste auf entsprechenden Link, Ziel speichern unter ...)

Harry Potter

Harry Potter Filmlogo
Ich habe diese Bücher bisher dreimal gelesen und es gibt darin zwei Aspekte, die mich überdurchschnittlich fasziniert haben: Der Entwurf dieser Welt, die sehr fantasievoll und in sich stimmig angelegt wurde und die atemberaubende Konstruktion der Geschichte an sich. Ich habe nie zuvor Vergleichbares gelesen. Jedes Detail hat seine Bedeutung, selbst wenn diese sich dem aufmerksamen Leser erst sechs Bände später enthüllt. Jeder Band für sich ist ein fein gesponnenes Spinnennetz aus Handlungssträngen, Hinweisen, Hintergrundgeschichten etc., dessen Schönheit erst am Schluss des Buchs gänzlich enthüllt ist. Zudem ist Rowling das Kunststück gelungen, diesen Effekt auf die Gesamtheit alle Bände auszudehnen. Eine Geschichte so aufzubauen, ist ... mir fällt nur ein einziges Wort dafür ein: genial!


Star Wars

Star Wars Logo
Als ich 13 war, kam ein Film in die Kinos, der mich vom Fleck weg umgehauen hat: Krieg der Sterne, heute bekannt unter Star Wars, Episode IV, Eine neue Hoffnung. Alles an dem Film hat mich buchstäblich von der ersten Sekunde an in den Bann geschlagen: Die mitreißende Titelmelodie, die Verfolgungsjagd von Raumschiffen, die nie zuvor so echt gewirkt hatten, der Planet im Hintergrund, die Strahlenwaffen (Optik, aber erst recht die Akustik - an Geräuschen im Weltall störte sich damals nur eine Elite von Wissenschaftlern...), dann der Auftritt des ikonenhaften Darth Vader ...  und damit war das Pulver des Films bei Weitem nicht verschossen: Lichtschwerter (auf eine solche Idee muss man erst mal kommen. Die bei Tolkien leuchteten bei Anwesenheit von Orks zwar auch, aber sie waren doch aus Metall gefertigt), die "Schrottmühle", namens Rasender Falke, der Schwebegleiter Luke Skywalkers, der Sprung durch die Lichtmauer, der Todesstern und - natürlich - die legendären Prota- und Antagonisten. Gut, mit der Kopfhörerfrisur von Prinzessin Leia bin ich schon damals nicht zurechtgekommen, aber es einem jedem recht getan, ist eine Kunst, die keiner kann. Bis heute hat Sta Wars sich zu dem wahrscheinlich erfolgreichsten Franchise der Filmgeschichte entwickelt. Es kamen aber nicht nur Filme (ein Ende ist nicht abzusehen), sondern auch Spiele, Bücher und ein Rattenschwanz an Merchandise, der jedoch nie mein Interesse fand ... das heißt, eines von diesen Lichtschwertern hätte ich schon ganz gerne ... ;-)

Untergeordnete Seiten (2): Harry Potter Star Wars